Beginn: 09.00 Uhr, Starnberg
Ende: 17.00 Uhr, Kloster Schäftlarn
Dauer: 1 Tag
Wetter: traumhafter, sonniger Herbsttag
Besonderheiten: Erste Ausfahrt in Corona-Zeiten, tolle Strecke über teils verwinkelte Wege, sehr interessanter Besuch Freilicht-Museum Glenleiten, begeisterte Teilnehmer

 

Der Morgen war frisch am 19. Sept. 2020, im offenen Oldtimer waren Mütze und dicke Jacke angesagt. Lions Starnberg und OCM hatten in besonderen Zeiten zur Benefiz-Ausfahrt 2020 eingeladen. Sehr engagiert hatten die Organisatoren um Andreas Schwepke, Christoph Becker-Linau und Marcus Gebhard eine sehr schöne Ausfahrt zusammengestellt. Auftakt war Starnberg im Hof des Hotels Vier Jahreszeiten, mit Kaffee und Croissants sowie der Einweisung für die ca. 60 Teilnehmer, eine beeindruckende Zahl und wohl der längeren "Auszeit" solcher Veranstaltungen geschuldet. Pünktlich gegen 9:30 fuhren die rund 30 eleganten und strahlend herausgeputzten historischen Fahrzeuge (aus den Jahren 1950er bis 1980er) in Richtung Tutzing los, wegen der gesperrten Durchfahrt gab es eine Umfahrung über Diemendorf und Unterzeismering, später nach dem Gestüt Adelsried ging es an den Weihern entlang und anschließend nach Magnetsried und Wolfetsried, herrliche teils verwunschene Wege mit erster Aufstellung unmittelbar nach der Querung der B2. Prachtvoll die Kulisse der optimal in der Sonne glänzenden automobilen Schätze aus UK, Deutschland und Italien. Nachdem viele Fotos gemacht waren fuhr die Karawane über Huglfing, Untereglfing, Uffing (mit Baustellen-Pause), Rieden und später am Riegsee vorbei, passierte die Hohlmühle in Habach und setzte die Fahrt über Sindelsdorf und Großweil bis zum Ziel fort - dem Freilichtmuseum Glenleiten. Der Parkplatz war für uns reserviert und lockte natürlich die anderen Besucher in Scharen an. Geführt von Becker-Linau's schlenderten die Ausfahrer durch bäuerliche Geschichte im Voralpenland, also passend immobile Schätze der Vergangenheit. Nach einer schmackhaften Brotzeit starteten die Teilnehmer zur Rückfahrt über KochelBenediktbeuern, Königsdorf und Geretsried bis zum Ziel Kloster Schäftlarn. Die Autos nahmen im herrschaftlichen Areal Aufstellung, ein kleiner Empfang gab einen schönen Rahmen zum Abschluss - mit Dank an die Organisatoren und einem Schönheitswettbewerb, den ein Jaguar MK gewann - bevor einige Teilnehmer noch das Abendessen im Klostergarten genießen durften. Zum Schluss noch eine erfreuliche Nachricht zu dem Benefiz-Anlass der Ausfahrt - durch die fleißigen Teilnehmer kamen insgesamt fast 3000 € zusammen, die nun Hilfsprojekten wie der Tafel Würmtal zukommen.