Ausfahrt – Alpenpässe-Tour 9. + 10. Juli 2016

Start: 7.30 Uhr, Planegg
Ziel: 19.30 Uhr, Region München
Dauer: 2 Tage
Strecke: ca. 800 km – Flexen-, Arlberg-, Reschenpass, Stilfserjoch, Gavia-, Tonale- und Mendelpass sowie Timmelsjoch und Scharnitzpass
Besonderheiten: spannendes Wetter auf der Nordseite, offen unterm Schirm, Walky-Talky-Einsatz sehr hilfreich, technische Stops (Kühler-Ausgleich, Öl, Benzin), rasante Fahrten, traumhafter Sonntag, feine Jause im Plantitscher Hof (Meran)

Am 9. Juli trafen sich die Teilnehmer der ambitionierten Langstrecken-Tour in Planegg bei grauem Himmel, leichten Regentropfen und 17 Grad. Für die Cabrios unter den Teams eine wahre Challenge. Nach dem Einsammeln eines weiteren Mitfahrers ging es über Weilheim, Peißenberg, Schongau, Engetal, Weißenbach am Lech, zum Flexenpass mit einer ersten längeren Pause. Anschließend weiter nach Warth, St. Anton, Landeck und Nauders, den Reschenpass und die herrliche Abfahrt über Schluderns zum Abzweig SS 38 – rauf zum Stilfser Joch! Herrliche Ausblicke, gute Bedingungen, eine englische Spaßkarawane auf der Gegenrichtung und die üblichen Motorrad-Enthusiasten. Oben angekommen brauchte ein Lancia 2000 Sport erstmal eine Ruhepause – und reichlich Flüssigkeit für den Kühler-Druckausgleichsbehälter! Gemütlich bei zunehmendem Sonnenschein ging es nach Bormio und dann als Höhepunkt auf den Gavia-Pass.

Schließlich landeten wir in Ponte del Legno und steuerten Zielsicher unser Hotel an. Nach einer aufwändigeren Restaurant-Suche landeten wir in Nachbarschaft zu einer Live-Musik. Der nächste Morgen empfing uns mit Sonnenschein und blauem Himmel. Los ging es mit Tonalepass und anschließend Mendelpass bis nach Meran mit einem herrlichen Mittagessen im Plantitscher Hof. Um ca. 15 Uhr Aufbruch zum Timmelsjoch, oben angekommen viertel nach 4, dann gemütlich das Ötztal entlang und über Oberhofen im Inntag nach Seefeld und Mittenwald, von dort über Wallgau nach Einsiedl und dieMautstraße 2072in die Jachenau. Kurz danach die Verabschiedung der Teilnehmer in Bad Tölz – nächstes Jahr gibt es eine Neuauflage mit abgewandelter Strecke!